Lasertherapie

Die Lasertherapie zählt zu den komplementären alternativmedizinischen Therapiemethoden und kann unter bestimmten Voraussetzungen gestörte biologische Prozesse stimulieren.

Laserlicht kann sich schmerzlindernd, entzündungshemmend, abschwellend und gewebeheilend auswirken. Es kann schwache oder blockierte Heilungsverläufe aktivieren. Durch eine Lasertherapie kann der Energiehaushalt der Zelle gestärkt werden. Die Selbstheilungskräfte des Organismus können unterstützt, die Durchblutung des Gewebes angeregt und Giftstoffe schneller abtransportiert werden.

Die Lasertherapie kann unter anderem eingesetzt werden bei:

– Verletzungen, z.B.: Bewegungsapparat

– Entzündungen, z.B.: Sehnen, Haut

– schlecht heilenden Wunden

– Narben

– Wundversorgung nach einer Operation

– Verspannungen.

Die Lasertherapie ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen.