Blutegeltherapie

BlutegelSchon seit Jahrtausenden wird der Blutegel als Heilmittel genutzt. Das Wort Egel stammt von dem griechischen Wort Echis = kleine Schlange ab.

Der Speichel eines Blutegels enthält viele medizinische Substanzen die während des Saugvorganges in die Bisswunde abgegeben werden.Diese Substanzen können unter anderem entzündungshemmend, schmerzlindernd, blutgerinnungshemmend und lymphstrombeschleunigend wirken. Außerdem findet ein kleiner Aderlass statt.

Eine Blutegeltherapie wird angewendet bei folgenden Erkrankungen:

– Erkrankungen im Bewegungsapparat, z.B.: Arthritis, Arthrose, Sehnen-und Bandapparat

– Wundheilungsstörungen

– Narbenproblematik

– Blutergüssen

– und bei vielen anderen Erkrankungen.