Traditionelle chinesische Medizin (TCM)

Fotolia_48633530_XSAls traditionelle chinesische Medizin (TCM) wird eine Heilkunde bezeichnet, die in China seit mehr als 2000 Jahren praktiziert wird. Sie hat ein großes Verbreitungsgebiet. Besonders die Akupunktur, ein Teilgebiet der TCM, wird heute weltweit praktiziert.

Akupunktur heißt wörtlich übersetzt „Nadelstechen“, aus dem Lateinischen von acus = Nadel und pungere = stechen.

Nach der TCM fließt die im Körper vorhandene Energie entlang von 12 Energieleitbahnen (Meridianen). Ist dieser Fluss gestört, können Beschwerden und Krankheiten entstehen. Durch die Akupunktur kann der aus dem Takt geratene Energiefluss behutsam reguliert werden.